Tradition

Begrüßung

Der Gruß im Stehen: Nghiem Bai

Der Gruß im Knien: Le To

Der Gruß mit traditioneller Waffe

Die 10 Grundsätze

1.
Das hohe technische Niveau des QWAN KI DO erreichen, indem man sich die Begriffe der Anstrengung, der Ausdauer, des Selbstvertrauens und des Respektes gegenüber anderen im Sinne des altüberlieferten Geistes unserer Kampfkunst aneignet.

2.
Körper und Geist für sich selbst und die Anderen weiterentwickeln, ohne seine eigene Eitelkeit und seinen Hochmut zu nähren.

3.
Die moralischen Tugenden praktizieren, auf dem das QWAN KI DO aufgebaut ist:
Aufrichtigkeit, Rechtschaffenheit, Dankbarkeit, Einfachheit, Bescheidenheit und Toleranz.

4.
Entwickeln des QWAN KI DO nach edlen Jahrtausend alten von Meister zu Meister übermittelten Traditionen, diesen Geistesstand durch die individuelle Kleinlichkeit nie zu verraten, die versucht Verleumdung zu säen, die Spaltung oder die Absonderung in der Methode zu verursachen.

5.
Den respektvollen Umgang gegenüber den Lehrenden und Leitenden, sowie Brüderlichkeit zwischen den Teilnehmern wahren.

6.
Die Kampfübungen der Kampfkunst und die Freikämpfe gelten als ein Mittel zur Entwicklung und nicht als ein persönliches Ziel.

7.
Die Kampfkunst nicht anwenden, außer im Falle der Notwehr.

8.
Das von der World Union of QWAN KI DO festgelegte Reglement anwenden und den altüberlieferten Geist ehren.

9.
Mit Gewissenhaftigkeit am Training teilnehmen, die Hygienebestimmungen und die Eintrittsbedingung des QWAN KI DO Vereines achten.

10.
Alle anderen Kampfkünste respektieren.

N.B.: Sanktionen annehmen oder die Methode QWAN KI DO endgültig verlassen, wenn man die „10 Grundsätze“ nicht respektiert hat.

Die Graduierung

1 – NHAP MON oder EINFÜHRUNG

Der Anfänger beginnt mit einem weißen breiten Gurt, jeder Prüfungsschritt wird gekennzeichnet, mit einem Streifen (gennant CÂP) Kinder können bis zu 2 Schritte im Jahr machen (=2 Streifen)je nach Alter gibt es veschieden farbige Streifen

Kinder bis 7 Jahre

Kinder bis 13 Jahre

Erwachsene

Nur wenn man als Kind sehr früh beginnt, wird man alle diese Stadien durchlaufen, da sie auch altersabhängig sind. Ab dem 13. Lebensjahr ist der Gurt beim Anfänger ebenso Weiß, nur die Caps sind Blau ( 1 Schritt pro Jahr; entspricht einer Prüfung ):

1) ANFÄNGER: entspricht dem Vo Cuc (die Leere, die Unendlichkeit; den Anfang der Existenz darstellend).
2) CAP MOT: erster blauer Streifen, entspricht dem Thai Cuc (Entstehung der Veränderungen; es ist auch das Wissen über das erste Element).
3) CAP HAI: zweiter blauer Streifen, oder Luong Nghi (Erscheinung der beiden Pole AM [Yin] und DUONG [Yang] und Duell zwischen ihnen, technisch stellt es die körperliche Seite und die Harmonie zwischen den oberen und unteren Gliedern dar).
4) CAP BA: dritter blauer Streifen, oder Tu Tuong (die vier Himmelsrichtungen; Anwendungen auf die vier Körperglieder).
5) CAP BON: vierter blauer Streifen, oder Ngu Hanh (die fünf Elemente; Unterscheidung zwischen dem Körper und der außerordentlichen Fähigkeiten unserer vier Glieder).
Ein halbes Jahr nach absolvieren von CAP BON ist es möglich den blauen Traingergurt zu erlangen.

oder Nach vier Jahren des regelmäßigen Übens, und nachdem die vier CAP erhalten wurden, erlaubt die Stufen-Entwicklung dem Schüler zum nationalen Schwarzgurt-Examen, TRUNG MON oder Mittelstufe, zu erscheinen. (das Mindestalter beträgt 16 Jahre):

2 – TRUNG MON oder Mittleres Niveau

Ein Jahr nach dem Examen des Übergangs zur Mittleren Stufe ist der Praktikant authorisiert zum ersten TRUNG MON-Examen zu erscheinen. Die HUYEN DAI-Kategaorie (rot umrandeter Schwarzgurt) umfasst die Grade:

    • KIEN: Grad Nr.1 oder Nhat Dang oder Mot Dang
    • DOAI: Grad Nr.2 oder Nhi Dang oder Hai Dang
    • LY: Grad Nr.3 oder Tam Dang oder Ba Dang
    • CHAN: Grad Nr.4 oder Tu Dang oder Bon Dang

    • TON: Grad Nr.5 oder Ngu Dang oder Nam Dang

Die Minimalzeit zwischen jedem Dang ist vom technischen Reglement der WORLD UNION OF QWAN KI DO festgesetzt. Alle Prüfungen, zu denen die Kandidaten ab dritten Dang zugelassen werden, müssen von der Welt-Kommission abgenommen werden.

3 – DAI MON oder Hohes Niveau

Der HONG BACH DAI: rot-weißer Gurt mit gelber Umrahmung.

    • KHAM: Grad Nr.6 oder Luc Dang oder Sau Dang
    • CAN: Grad Nr.7 oder That Dang oder Bay Dang
    • KHON: Grad Nr.8 oder Bat Dang oder Tam Dang

4 – SIEU DANG oder Experten-Niveau

Der Sieu Dang ist der Grad, der ehemaligen Praktikanten überlassen wird, die ihr ganzes Leben in den Dienst der QWAN DI DO-Methode und der Kampfkünste gestellt haben. Der Grad ist symbolisiert durch einen weißen Gurt mit gelbem Rahmen und einem roten Streifen in der Mitte.

DICH      : Grad Nr.9          oder      Cuu        Dang     oder      Chin       Dang

DAO       : Grad Nr.10       oder      Thap      Dang     oder      Muoi     Dang

 5 – CHUONG MON DAI

 Der CHUONG MON DAI-Gurt ist traditionellerweise von Generation zu Generation und durch das Testament von Meister CHAU Quan Ky an Meister PHAM Xuan Tong vermacht worden. Dieser Gurt, über dem System der Grade des QWAN DI DO stehend, ist die Garantie für die Ethik und die Authenzität der Methode.
Gemäß dem Prinzip des Dai Hao Luu Hanh steht dieser Gurt in der achten Position Que Khon und symbolisiert so die Theorie des ewigen Wiederanfangs. Der Gurt ist zusammengestellt aus vier Streifen, die die vier Farben der traditionellen Tugenden darstellen:

1) Der Blaue Streifen ist an den Rand des Gurtes gesetzt und stellt die Güte und den Willen dar.
2) Der gelbe Streifen kommt an zweiter Stelle und stellt die Klarheit und die Klarsicht dar.
3) Der rote Streifen bedeckt den ganzen Gurt und stellt den Mut und den Kampfgeist dar.
4) Der weiße Streifen ist in die Mitte des Gurtes gesetzt und ist die Synthese aller Farben und Symbol der Reinheit.

Die Kleidung

Der Anzug des Schülers des QWAN KI DO (Vo Phuc) wurde von Meister PHAM XUAN TONG entworfen, er spiegelt die traditionelle vietnamesische Kleidung wider (Ao Thay Do). Er besteht aus:

  • einer Jacke und einer Hose in schwarz (Vo Phuc)
  • einem nach der Graduierung unterschiedlichen Gürtel (Dai)
  • einem offiziellen Abzeichen des QWAN KI DO (Phu Hieu Quan Khi Dao), das auf der linken Seite des Vo Phuc auf der Höhe des Herzens angenäht ist. Ein Abzeichen der nationalen Organisation oder des Clubs ist auf dem linken Ärmel des Vo Phuc erlaubt.

Der Anzug ist schwarz. Diese Farbe symbolisiert unsere Erde, was unser „materielles Leben“ betrifft, und das Wasser oder die Farbe der Tiefsee, was unseren „Geist“ betrifft.

Unser Anzug spiegelt so das ganze Prinzip der Polaritäten wieder: Am und Duong oder Yin und Yang.

Der Drache

Das Sinnbild des QWAN Kl DO ist der Drache, das Zeichen des viemamesischen Volkes, aber auch das Zeichen des ritterlichen Geistes.

Welcher Nationalität sie auch sind, immer tragen die Schüler des QWAN KI DO das gleiche Abzeichen auf Höhe ihres Herzens, auf der linken Seite ihres Anzuges (Vo Phuc). Über diese Abzeichen:

– Der äußere Kreis: Das Universum, die Unendlichkeit, den „Vo Cuc“

– Die Drachenform, der zweite Kreis: Den Kreis des Lebens, den „Thai Cuc“

– Der Drachen „Lac Long“:  Der ritterliche Geist

– Die zwei kleinen Kreise des Am und Duong:  Die Harmonie zwischen Geist und Körper

Die Farben:

– Weiß: Reinheit (Synthese aller Farben)

– Schwarz: Entschlossenheit, Ernsthaftigkeit

– Gelb: Klarheit, Weitblick, Großzügigkeit

– Rot: Mut, Kampfgeist

– Grün/Blau : Güte, Wille, Hoffnung

Jede Farbe entspricht einer Himmelsrichtung, einer Ziffer, einem Element, einer Jahreszeit und einem Geschmack.

Weiß         Westen   9      Metall     Herbst   scharf

Schwarz    Norden   6       Wasser   Winter  salzig

Gelb           Mitte      5        Erde       vier Jahreszeiten/Spätsommer    süß

Rot             Süden    7       Feuer     Sommer              bitter

Grün/Blau   Osten    8        Holz       Frühling               sauer

Vietnamesisch

Vietnamesisches Wörterbuch

thôi           beenden

chuản bị   Vorbereitung

lễ              Begrüßung

đấu           anfangen (Kampf)

tiếp tục      fortsetzen

quát           Schrei

phải           rechts

trái             links

ngồi           sich niedersetzen

đứng          aufstehen

một       eins

hai         zwei

ba          drei

bốn        vier

năm       fünf

sáu         sechs

bảy        sieben

tám        acht

chín       neun

mười     zehn